Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau H. Hatje
Fachbereich Innerer Service
Personal
Telefon 04101 564-125
Fax 04101 564-6125
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 134 [ 1. Obergeschoss ]

Seiteninhalt

Die Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten


Die 3-jährige Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten ist eine staatlich anerkannte Ausbildung im dualen System. Das bedeutet, sowohl eine praktische Ausbildung im Rathaus zu erhalten, als auch eine schulische Ausbildung.

Die schulische Ausbildung findet an 1-2 Tagen pro Woche in der Berufsschule Pinneberg statt. Dort werden Fächer wie Verwaltungsrecht, Rechnungswesen, Englisch, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Privat-, Kommunal- und Staatsrecht unterrichtet.

Zusätzlich wird die Verwaltungsakademie in Bordesholm während der Ausbildung zwei mal besucht:

  • Am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres findet ein ca. 6-wöchiger Lehrgang statt, der mit Ablegung der Zwischenprüfung endet. (Bei guter Leistung in der Zwischenprüfung kann die Ausbildung bis zu 6 Monate verkürzt werden.)
  • Zum Ende der Ausbildung steht ein ca. 12-wöchiger Lehrgang an, in dem der schriftliche Teil der Abschlussprüfung abgelegt wird.

Während der Lehrgänge ist man in der Verwaltungsakademie untergebracht.

Im Verlauf der praktischen Ausbildung im Rathaus werden alle Fachbereiche durchlaufen. In jedem Bereich bleibt man dann für mehrere Wochen oder Monate und lernt die interessanten und vielfältigen Aufgabengebiete kennen und arbeitet mit.

Die Voraussetzungen

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • Interesse an Bürotätigkeit, Rechtskunde, Politik und Wirtschaft
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • hohe Lern- und Leistungsbereitschaft
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

In der Regel ist bei der Gemeinde Rellingen jährlich ein Ausbildungsplatz zu besetzen. Das Auswahlverfahren für das folgende Kalenderjahr beginnt jeweils nach den Sommerferien. Die Stellenausschreibung wird in der Zeitung und auf der Internetseite bekannt gegeben.
Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird entschieden, welche Bewerber zum Eignungstest eingeladen werden. Nachdem die Testergebnisse vorliegen, werden die besten Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Danach entscheidet sich, wer den Ausbildungsplatz bekommt.

Das bietet die Gemeinde Rellingen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung
  • flexible Arbeitszeitgestaltung in einer (zur Zeit) 39 Stunden Woche
  • 29 Urlaubstage im Jahr
  • Ausbildungsmaterial (z. B. Gesetzessammlung für den Schulunterricht)
  • Ausbildungsvergütung (zur Zeit brutto im 1. Ausbildungsjahr 918,26 €, im 2.Ausbildungsjahr 968,20 € und im 3. Ausbildungsjahr 1.014,02 €)
  • Bei erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung wird eine Abschlussprämie in Höhe von 400,-- € gezahlt.
  • Vermögenswirksame Leistungen
Flyer Ausbildung

Nach der Ausbildung

Nach bestandener Abschlussprüfung bekommen die Auszubildenden in der Regel einen für ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag. Soweit es freie Stellen in der Verwaltung gibt, ist eine Festanstellung möglich. Andernfalls muss man sich für einen geeigneten Arbeitsplatz in einer anderen Verwaltung oder in artverwandten Berufen (z.B. Versicherungen, Krankenkassen, Geldinstituten oder ähnlichen Büroberufen) bewerben.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

Im öffentlichem Dienst besteht außerdem die Möglichkeit, sich für eine Beamtenlaufbahn ausbilden zu lassen. Die Gemeinde Rellingen bietet eine solche Ausbildung zur Zeit jedoch nicht an.