Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau Silke Mannstaedt
Bürgerservice
Fachbereichsleiterin
Telefon 04101 564-130
Fax 04101 564-6130
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 32 [ Erdgeschoss - alte Bücherei ]

Seiteninhalt




09.03.2017

Icon_Aktuelles
Manege frei an der Erich Kästner Schule
Großes Bild anzeigen
Die Boden-Akrobaten der Erich Kästner Schule bilden eine Pyramide. ©Flomm/kommunikateam

Circus Zaretti macht aus Rellinger Grundschülern Artisten

Rauchschwaden waberten durch das Zelt, in der Luft hing der Geruch von frischem Popcorn. Keine Frage, der Circus war in Rellingen. Doch es war nicht irgendeine Schaustellertruppe. Es war der Projektcircus Zaretti, der aus den Jungen und Mädchen der Erich Kästner Schule aus dem Ortsteil Krupunder Artisten auf Zeit machte. In zwei großen Aufführungen präsentierten die Schülerinnen und Schüler das zuvor Erlernte ihren Eltern und Verwandten.

Die Kinder verwandelten sich in Clowns, die das „hochverpopelte Publikum“ begrüßten, in Magier, die ihre „Opfer“ mit Degen durchbohrten, in Akrobaten, die am Boden, mit den Hula-Hoop-Reifen und am Trapez brillierten, und in Tierführer, die mit den Ziegen und Zwergponys durch die Manege tollten. Schon seit Jahren hat sich die Familie Maatz mit dem Projektcircus Zaretti darauf spezialisiert, in Schulen und mit Schulen zu arbeiten. Über das Wochenende wurde das Zelt auf dem Parkplatz hinter der Schulsporthalle errichtet. Dann begann das Training.

Großes Bild anzeigen
Auch die Hula-Hoop-Mädchen waren mit Feuereifer bei der Sache. ©Flomm/kommunikateam

Mit fünf Personen kümmerten sich die Profis um den ambitionierten Nachwuchs. Nach gut eineinhalb Tagen Training und einer Generalprobe war es dann soweit. Die Klassen 1b, 2b, 3b und die DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) machten den Anfang, einen Tag später folgten die 1a, 2a, 3a und die 4. Klasse. In ihren bunten Kostümen und mit den geschminkten Gesichtern schwankten die Jungen und Mädchen zwischen konzentrierter Anspannung und riesengroßer Vorfreude. Und nach dem gelungenen Auftritt ging es nach einmal zum Abklatschen mit dem Publikum durch das Rund der Manege.

Der Circus Zaretti stattet in einem vierjährigen Rhythmus der Erich Kästner Schule einen Besuch ab. So kommt jedes Kind während seiner Grundschulzeit einmal in den Genuss, unter der Circus-Kuppel zu stehen. Und da auch die Brüder-Grimm-Schule im Ortszentrum und die Caspar-Voght-Schule im Ortsteil Egenbüttel besucht werden, sind die Zaretti-Gastspiele in der Baumschulgemeinde keine Seltenheit.

Für Torsten Biermann ist der Besuch des Projektcircus Zaretti „ein Traum“. Der Schulleiter der Erich Kästner Schule war angetan vom Aufbau über die Trainings und Aufführungen bis hin zum Abbau, bei dem die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen tatkräftig dabei waren. Und noch etwas war dem Pädagogen schnell aufgefallen: „Beinahe noch schöner als die leuchtenden Augen der Kinder sind die stolzen Eltern.“ ©Flomm/kommunikateam