Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau Silke Mannstaedt
Bürgerservice
Fachbereichsleiterin
Telefon 04101 564-130
Fax 04101 564-6130
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 32 [ Erdgeschoss - alte Bücherei ]

Seiteninhalt




25.04.2017

Icon_Aktuelles
Der Bagger knabbert an der BGS
Großes Bild anzeigen
Die Rathausmitarbeiter David Beverungen (Technischer Leiter, von links) und Dagmar Schudak (Sachgebietsleitung Schule) sowie Schulleiterin Swantje Schütterle machen sich ein Bild von den Abrissarbeiten an der Brüder-Grimm-Schule. ©Flomm/kommunikateam

Abrissarbeiten an der Brüder-Grimm-Schule haben begonnen

Dort, wo seit Jahrzehnten die Abc-Schützen mit ihren Tornistern die Brüder-Grimm-Schule im Herzen der Gemeinde Rellingen betreten haben, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen, herrscht jetzt eine große Leere. Ein Bagger hat mit den Abrissarbeiten begonnen, um Platz für den Neubau zu schaffen. Im November soll das Richtfest für das neue Gebäude gefeiert werden, die Übergabe ist dann für Mai 2018 vorgesehen. „Anfang Mai werden die Arbeiten am Rohbau beginnen“, sagt David Beverungen, Technischer Leiter aus dem Fachbereich Planen und Bauen des Rellinger Rathauses.

Gegenüber den ursprünglichen Planungen liegt man ein gutes Jahr im Hintertreffen. Vor allem, weil für das 6,5-Millionen-Euro-Projekt der Wechsel von einer Generalunternehmerausschreibung in Einzelvergaben notwendig geworden war, da sich kein Generalunternehmer gefunden hatte.

Großes Bild anzeigen
Der Bagger hat beim Abriss schon ganze Arbeit geleistet. ©Flomm/kommunikateam

Nun aber sind der Laubengang und zwei Pavillons Geschichte. In den verbleibenden Pavillons sowie dem Vier-Klassen-Haus, dem Altbau und dem Acht-Klassen-Haus hat nach den Osterferien der Unterricht der 240 Schülerinnen und Schüler in den zehn Klassen wieder begonnen: „Jetzt haben wir aber erst einmal eine Projektwoche“, sagt Schulleiterin Swantje Schütterle. Die Jungen und Mädchen der Grundschule beäugen das Vorgehen auf dem Gelände sehr interessiert. Im Bauzaun sind Gucklöcher, die stark frequentiert werden, und auf dem Schulhof steht ein Spielgerät, das hoch genug ist, um über den Zaun blicken zu können.

Zur Gesamtmaßnahme gehört nicht nur die Errichtung des Neubaus, nach dessen Fertigstellung die restlichen Pavillons und das Vier-Klassen-Haus abgebrochen werden: Die verbleibenden Bestandsgebäude werden ebenfalls saniert. Das Acht-Klassen-Haus ist in den kommenden Sommerferien an der Reihe, der Altbau folgt im Jahr 2018. Dazu kommt auch noch ein neues Kleinspielfeld, das in der Nähe des DRK-Areals entsteht.

David Beverungen: „Grundsätzlich muss man zufrieden sein, dass die Gemeinde Rellingen trotz der derzeit schwierigen Situation auf dem Baumarkt für alle derzeit ausgeschriebenen Gewerke eine Firma gefunden hat und die Mehrkosten aktuell unter fünf Prozent der Gesamtkosten liegen.“ ©Flomm/kommunikateam