Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau Silke Mannstaedt
Bürgerservice
Fachbereichsleiterin
Telefon 04101 564-130
Fax 04101 564-6130
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 32 [ Erdgeschoss - alte Bücherei ]

Seiteninhalt




11.12.2017

Icon_Aktuelles
Investition in das Wissen bringt die besten Zinsen
Großes Bild anzeigen
Gespannt verfolgten die Schülerinnen und Schülerinnen der Brüder-Grimm-Schule das Richtfest für den Neubau an der Schmiedestraße. ©Flomm/kommunikateam

Richtfest für den Neubau der Brüder-Grimm-Schule

Der Richtkranz wehte in der eisigen Luft, doch die schlechte Witterung tat der guten Stimmung beim Richtfest des Neubaus der Brüder-Grimm-Schule im Rellinger Ortskern kaum einen Abbruch. Die Vertreter der Planer und Baugewerke, aus Kommunalpolitik und Verwaltung sowie nicht zuletzt auch die Lehrer und Schulkinder freuten sich, dass die Vollendung des Projekts einen weiteren Schritt näher gekommen ist.

„Vielleicht sind das ja auch Tränen der Freude“, mutmaßte Bürgermeister Marc Trampe bei seiner Begrüßung über die Regentropfen, die auf das Dach prasselten, unter dem die großen und kleinen Gäste Unterschlupf gesucht hatten. „Gerade wenn es um eine Schule geht, ist ein Richtfest ein besonders freudiges Ereignis“, sagte der Verwaltungschef und schloss ein Zitat von Benjamin Franklin, einem der Gründerväter der Vereinigten Statten von Amerika, an: „Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“

Beifall für den Bürgermeister gab es, als er sagte, dass sich das Projekt sowohl finanziell als auch zeitlich im geplanten Rahmen befinde. Ausgegangen wird von Gesamtkosten in Höhe von 6,8 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist rechtzeitig vor dem Beginn des Schuljahres 2018/19 vorgesehen. „Ich hoffe, dass ich das dann auch bei der Eröffnung der neuen Schule sagen kann“, fügte der Verwaltungschef mit Block auf den Zeitplan und die Finanzen an.

Jana Schuldt (Firma Plan Bau) sprach bei bitterer Kälte den Richtspruch. ©Flomm/kommunikateam
Jana Schuldt (Firma Plan Bau) sprach bei bitterer Kälte den Richtspruch. ©Flomm/kommunikateam

Der Vorsitzende des Bauausschusses, Eckhard Schlesselmann (CDU), betonte, dass der Um- und Neubau der Brüder-Grimm-Schule „wichtig für den Standort Rellingen und das Image der Gemeinde“ sei. Auch Schlesselmann schmückte seinen Redebeitrag mit zwei Zitaten. Nach dem deutschen Dichterfürst Wolfgang von Goethe stellte er fest, dass der Bau „am rechten Fleck stehe, er wohl geformt und vollkommen ausgeführt ist“. Und der Franzose Antoine de Saint-Exépury sagte einst: „Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.“ Genau dies werde für das Wohl der Gemeinde Rellingen getan.

Nach dem Richtspruch durch Jana Schuldt (Firma Plan Bau) wärmten sich die Gäste am Richtschmaus, bevor sie anhand von Grundrissen erste Entdeckungstouren durch das Gebäude unternahmen.

Großes Bild anzeigen
Bürgermeister Marc Trampe (rechts) und der Bauausschuss-Vorsitzende Eckhard Schlesselmann begrüßten die Gäste. ©Flomm/kommunikateam

Der Um- und Neubau der Brüder-Grimm-Schule ist eines von zwei großen Schulbauprojekten, die derzeit in der Gemeinde Rellingen vorangetrieben werden. Bis 2020 soll auch die Caspar-Voght-Schule, die Grund- und Gemeinschaftsschule mit Gymnasialer Oberstufe im Ortsteil Egenbüttel, in neuem Glanz erstrahlen. Die erste Kostenschätzung für dieses Projekt liegt bei gut 14 Millionen Euro. ©Flomm/kommunikateam