Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau Silke Mannstaedt
Bürgerservice
Fachbereichsleiterin
Telefon 04101 564-130
Fax 04101 564-6130
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 32 [ Erdgeschoss - alte Bücherei ]

Seiteninhalt




26.01.2018

Icon_Aktuelles
Großes "Traumland"-Finale im Konfetti-Regen
Großes Bild anzeigen
Das Finale von »Traumland« stieg in einem roten Konfetti-Regen. ©Flomm/kommunikateam

Aufführung der WPK-Kurse der Caspar-Voght-Schule

Was tut man, wenn man Nacht für Nacht von Alpträumen geplagt wird? Nun, man reist am besten zu einem anderen Planeten und sorgt für Abhilfe. Diese etwas ungewöhnliche Maßnahme wurde jetzt von den Grundschulklassen der Caspar-Voght-Schule ergriffen, die mit ihren Wahlpflichtkursen das Stück „Traumland“ einstudiert hatten.

Vor ungefähr sechs Jahren war an der CVS der Wunsch entstanden, einen Grundschulchor ins Leben zu rufen. Da ein ausgebildeter Musiklehrer fehlte, übernahm die Honorarkraft Marilena Nguyen diese Aufgabe. Der Chor wuchs – und aus ihm entwickelten sich die anderen Wahlpflichtkurse, die mit ihrer jeweils einen Wochenstunde nun fest im Stundenplan der Schule im Ortsteil Egenbüttel verankert sind und für die notwendige Verlässlichkeit der Grundschule sorgen.

Großes Bild anzeigen
Ein gutartiges »Monster« wies den Kindern den Weg zu ihrem neuen Planeten. ©Flomm/kommunikateam

Außer dem Chor, der jetzt von Ronja Geburzky geleitet wird, gibt es die Theatergruppe (Marilena Nguyen), das Zirkusangebot (Veronika Scholz) sowie die Kreativ-Kurse, die von David Miller und Mario Leder betreut werden und für „Traumland“ die Kulissen beisteuerten. „Dazu kommt noch das Handball-Angebot, das in Kooperation mit dem Rellinger TV durchgeführt wird“, sagt Dorathea Beckmann. Die Rellinger Gleichstellungs- und Familienbeauftragte zeichnet auch für das Angebot des Offenen Ganztags an der CVS verantwortlich. Insgesamt nehmen gut 100 Kinder aus den Klassenstufen eins bis vier an dem Wahlpflichtangebot teil.

Seit den Sommerferien wurde an dem 45-minütigen „Traumland“, das aus der Feder von Marielena Nguyen stammt, geprobt. Es wurde gesungen und gespielt, es wurde getanzt und geturnt. Auch die Eltern, die zur Uraufführung eingeladen waren, hatten ihren Part. Da auf zwei Bühnen gespielt wurde, musste ein Teil der Mütter und Väter sich samt ihrer Stühle mehrmals umdrehen.

Großes Bild anzeigen
Auch akrobatische Einlagen gehörten beim »Traumland« dazu. ©Flomm/kommunikateam

Als die Kinder dann am Ende die gefürchteten „Alptraumattacker“ besiegt und dank ihrer gemeinsamen Fähigkeiten das Schloss zu ihrem neuen Planeten geöffnet hatten, gab es ein großes Finale im roten Konfetti-Regen. Gemeinsam mit den Handballern, die dann auch auf die mittlere Bühne kamen, wurde gefeiert. Dorathea Beckmann und Maike Wenzel, die Grundschulkoordinatorin der CVS, bedankten sich mit Blumen bei den Honorarkräften. Beide hoffen, dass im kommenden Halbjahr, nachdem die Kinder ihre Wahlpflichtkurse neu gewählt haben, ein ähnlich tolles Ergebnis herausspringt wie „Traumland“. ©Flomm/kommunikateam