Quicknavigation

Kontakt
Gemeinde Rellingen
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen

Frau Silke Mannstaedt
Bürgerservice
Fachbereichsleiterin
Telefon 04101 564-130
Fax 04101 564-6130
Symbol E-Mail Kontaktformular
Raum Zi. 32 [ Erdgeschoss - alte Bücherei ]

Seiteninhalt




02.12.2017

Icon_Aktuelles
Ein bunter Strauß aus Musik, Lesungen und Malerei
Großes Bild anzeigen
Beate Kunze (von links), Dr. Konrad Wolf und Marianne Stock freuen sich auf die Rellinger Kulturveranstaltungen im ersten Halbjahr 2018. ©Flomm/kommunikateam

Am 5. Dezember beginnt der Vorverkauf für Rellingens Kultur-Highlights

Das Kulturprogramm der Gemeinde Rellingen startet zwar erst am 12. Januar mit seiner ersten Veranstaltung, doch schon am Dienstag, 5. Dezember, dürfte es zu langen Schlangen vor dem und im Rathaus der Baumschulgemeinde kommen. Denn dann startet der Vorverkauf für Rellingens Kultur-Highlights im ersten Halbjahr 2018. Marianne Stock (CDU) als Vorsitzende des Ausschusses für Senioren, Soziales und Kultur sowie das stellvertretende Ausschussmitglied Dr. Konrad Wolf (Grüne) und Rathausmitarbeiterin Beate Kunze präsentierten das neue Programm, das einen bunten Strauß aus Musik Lesungen und Malerei bereit hält.

Den Anfang macht die beliebte Operngala, auf die sich Marianne Stock immer „besonders freut“. Acht Nachwuchskünstlerinnen und -künstler, die an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater die Klasse von Professorin Carolyn James besuchen, präsentieren am Freitag, 12. Januar, Auszüge aus klassischen Werken berühmter Komponisten. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Am Donnerstag, 18. Januar, folgt die erste Ausstellung des neuen Jahres: Unter dem Titel „Alte Meister“ zeigen Schülerinnen und Schüler aus dem Atelier der Rellinger Künstlerin Sabine Inselmann ihre Werke: „Es sind etwa 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die gut 30 Bilder zeigen werden“, sagte Beate Kunze. Beginn der Vernissage ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Eine Mischung aus Lesung und Malerei ist der Kunstvortrag von Veronika Kranich am Freitag, 2. Februar. Im Mittelpunkt des Abends stehen Leben und Werk der Malerin Paula Modersohn-Becker (1876 bis 1907), die zu ihren Lebzeiten keine Anerkennung gefunden hatte. Erst nach ihrem Tod erfuhr ihre Malerei die verdiente Würdigung. Während ihres Vortrags zeigt Veronika Kranich per Beamer Reproduktionen von Werken der Künstlerin, die ihren Schaffensschwerpunkt in der Künstlerkolonie Worpswede hatte. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Nicht fehlen im Rellinger Kultur-Fahrplan darf das Kabarett „Alma Hoppe“: Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker präsentieren am Mittwoch, 14. Februar, ihr aktuelles Programm „Bla Bla Land“, bei dem garantiert kein Auge trocken bleibt. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 20 Euro.

Ein weiterer komödiantischer Abend steht am Freitag, 2. März, an: „Das Ei ist hart – Szenen einer Ehe“ ist das Programm überschrieben, mit dem Sabine Urig, Wolf-Dietrich Sprenger und Dietmar Loeffler den zeitlosen Witz von Vicco von Bülow, besser bekannt als Loriot, würdigen. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Ab Donnerstag, 15. März, kommt wieder die Malerei zum Zuge. Die „Hass+Hatje-Malerinnen“, die sich regelmäßig in den Räumen des Rellinger Unternehmens zur Ausübung ihrer Kunst treffen, zeigen die Ausstellung „Buntes Rellingen“. Zum Kreis der Künstlerinnen gehören auch zwei Flüchtlingsfrauen, die Marianne Stock „weitervermittelt“ hat. Beginn: 19 Uhr; der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 23. März, verwandelt sich das Rellinger Rathaus wieder in einen zünftigen Pub. Die Band „Stew 'n' Haggis“ (benannt nach zwei Nationalgerichten der Grünen Insel) werden die Gäste mit ihrem Irish Folk in Schwung bringen. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Dem Nachwuchs gehört am Freitag, 20. April, die Bühne. Unter der Leitung von Simone Anders und Sabine Maria Schoeneich zeigt die „Little Opera Konzertklasse“ – Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren – „Perlen der Klassik“, die von Gedichten, Geschichten und kleinen Überraschungen durchzogen werden. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Zum Abschluss des ersten Halbjahres wird es am Freitag, 27. April, noch einmal spannend: Der Autor Erik Wikki bittet zur Krimi-Lesung. Er liest aus seinem neuesten Buch „Hügel – Die Falle“. Titelfigur ist der Bestatter Klemens Hügel, dessen Schwester ihren Ehemann umgebracht hat. Beginn: 20 Uhr; Eintritt: 16 Euro.

Bis auf den Auftritt von „Alma Hoppe“ (Aula der Caspar-Voght-Schule; Schulweg 2-4) finden alle Veranstaltungen im Rellinger Rathaus (Hauptstraße 60) statt. Karten gibt es in der Buchhandlung Lesestoff (Hauptstraße 74, 0 41 01/78 09 600), der Heide-Reinigung (Heidestraße 94-96) und im Rathaus (Hauptstraße 60, 0 41 01/564 0). Im Rathaus können für einen Aufpreis von zwei Euro pro Karte Plätze in den ersten drei Reihen der Rathausgalerie reserviert werden.

Veranstaltungskalender 2018 1. Halbjahr

©Flomm/kommunikateam